Kunden-News

Innovation

27. Juli 2010

D_Wirtsch_78

Renommierter Industriepreis an Geschäftsführer der Vogelbusch USA

Gunter Brodl, Geschäftsführer der Vogelbusch USA, Inc., wurde für seinen Verdienst um die globale Ethanolindustrie mit dem renommierten FEW Award of Excellence geehrt. Der von BBI International und der führenden Branchenpublikation, dem „Ethanol Producer Magazin“, verliehene Preis ehrt Personen, deren Beitrag zur Ethanolindustrie besonders hervorzuheben ist. Zu den maßgeblichen Meilensteinen in Brodls Karriere zählen die Errichtungen einiger der ersten Ethanolanlagen in den USA und die dortige Einführung des Vogelbusch „Multicont“ Fermentationsprozesses.

„39 Lizenzen für Ethanolanlagen in Nordamerika sind ein stolzer Output“, meint Josef Modl, Prokurist von dem in Wien, Österreich, ansässigen Mutterunternehmen Vogelbusch GmbH. „Dank des jahrzehntelangen Engagements von Gunter Brodl ergibt sich daraus eine jährliche Produktionsmenge von 5,7 Milliarden Litern der von Vogelbusch entworfenen Produktionsanlagen in den USA und Kanada. Er hat frühzeitig den richtigen Instinkt für die zukünftige Bedeutung von Ethanol gehabt und Vogelbusch USA zu dem Ansehen verholfen, das das Unternehmen heute in den Vereinigten Staaten genießt. Der FEW Award ist eine wohlverdiente Anerkennung zu der ich Gunter Brodl gratuliere.“

Der „FEW Award of Excellence for Trailblazer Leadership and Engineering Distinction in the Global Ethanol Industry“ wird von BBI International, dem Veranstalter der renommiertesten Ethanol-Konferenz der Welt (International Fuel Ethanol Workshop & Expo FEW), und dem „Ethanol Producer Magazin“, dem führenden Branchenmedium in den USA, vergeben. Seit dem Jahr 2000 werden Persönlichkeiten mit diesem Award ausgezeichnet, die sich besonders um die Ethanolproduktion verdient gemacht haben.

Der Österreicher Gunter Brodl begann bereits vor 45 Jahren in der Alkoholindustrie zu arbeiten. Schon 1977, als er seine erste Position bei der Vogelbusch GmbH antrat, konnte er auf diesbezügliche Erfahrungen in zwei Kontinenten blicken. Als in Folge der Energiekrise in den USA die Treibstoffalkoholproduktion etabliert wurde, begann er seine Tätigkeit auf dem für ihn dritten Kontinent. Hier war er vom Jahr 1979 an für Vogelbusch maßgeblich daran beteiligt, die allerersten Ethanolproduktionsanlagen in den USA zu errichten. Auch dank dieser Pionierarbeit wuchs der Ethanolmarkt in den USA rasch an und Vogelbusch gründete bereits im Jahr 1989

ein eigenständiges Tochterunternehmen in Houston, Texas: Vogelbusch USA, Inc. In den folgenden Jahren gelang es Brodl in seiner Funktion als Geschäftsführer der Vogelbusch USA die „grain-to-ethanol“-Technologien in den USA weiter zu entwickeln und zu optimieren. Dabei führte er auch den kontinuierlichen Fermentationsprozess „Multicont“ als Stand der Technik in den Vereinigten Staaten ein. Insgesamt stellte Brodl seine bisherige Karriere immer in den Dienst einer energieeffizienten und umweltfreundlichen Gestaltung von Ethanolproduktionsanlagen, die ihren Betreibern einen optimalen Return-of-Investment bieten.

Zu dieser Entwicklung und dem Award meint Brodl: „Die Ethanolindustrie wurde mit dem Ziel aufgebaut, die Abhängigkeit von Erdöl abzubauen. 30 Jahre später müssen wir am Strand Gummistiefel tragen, weil diese Abhängigkeit vom Öl noch immer existiert – trotz aller Erfolge der Ethanolindustrie. Doch gerade im Lichte der aktuellen Umweltkatastrophe im Golf von Mexiko sollte diese Erfolgsgeschichte forciert werden und weiter gehen. Dazu müssen wir auch noch stärker als bisher daran arbeiten, der Öffentlichkeit den Nutzen von Ethanol für die USA und die Umwelt zu vermitteln.“

Über die Vogelbusch (Stand Juli 2010):
Die Vogelbusch Gruppe plant und realisiert weltweit Produktionsanlagen für biotechnologische Verfahren. Kunden sind Stärke und Zucker verarbeitende Unternehmen („weiße Biotechnologie“) sowie die biopharmazeutische Industrie („rote Biotechnologie“). Das Unternehmen mit Hauptsitz in Wien, Österreich, wurde im Jahr 1921 gegründet und befindet sich in Privatbesitz. 2009 wurden die beiden Geschäftsbereiche der Vogelbusch GmbH in eigene Unternehmen abgespalten: Vogelbusch Biocommodities GmbH und Vogelbusch Biopharma GmbH, die zu 100% im Eigentum der Vogelbusch GmbH stehen. Insgesamt beschäftigt die Vogelbusch Gruppe 125 MitarbeiterInnen und hat Niederlassungen in Katy (Houston), Texas (USA), sowie in Hong Kong (VR China).

Kontakt Vogelbusch Biocommodities GmbH: Katharina Harlander
Blechturmgasse 11
1050 Wien

T+43/1/54661-210
E hak@vogelbusch.com www.vogelbusch-biocommodities.com http://usa.vogelbusch.com

Redaktion & Aussendung:
PR&D – Public Relations für Forschung & Bildung Campus Vienna Biocenter 2
1030 Wien
T+43/1/5057044
E contact@prd.at