Kunden-News

Innovation

15. Oktober 2009

D_Wirtsch_58

Reif für den Markt: Intelligenz für automatisierte Industrieprozesse tecnet equity beteiligt sich an Spezialunternehmen für innovative Steuerungsprogramme

Niederösterreichs Venture Capital Fonds tecnet equity beteiligt sich an der nxtControl GmbH, einem Spezialisten für innovative Steuerungsprogramme für Industrieprozesse. Gemeinsam mit weiteren Partnern ermöglichte die tecnet equity so eine Finanzierung in Höhe von insgesamt fast EUR 2 Mio. Das zur Verfügung gestellte Beteiligungskapital und Know-how wird den unmittelbar bevorstehenden Markteintritt des Unternehmens im deutschsprachigen Raum beschleunigen und einen wichtigen Wettbewerbsvorteil darstellen.

St. Pölten, 15. Oktober 2009: Veränderung bietet Chancen – und die nxtControl GmbH aus Niederösterreich „griff zu“ als im Jahr 2005 eine wesentliche Industrienorm für die Automatisierung von Industrieprozessen verabschiedet wurde. Ein von ihr entwickeltes Softwareprogramm ermöglicht es, das wirtschaftliche Potenzial dieser neuen Norm voll auszuschöpfen – und ist nun für den Markteintritt fertig.

Zur Finanzierung des Markteintritts im deutschsprachigen Raum ging jetzt die tecnet equity Technologiebeteiligungs-Invest AG als Kapitalpartner mit an Bord. Dazu Niederösterreichs Wirtschaftslandesrätin Dr. Petra Bohuslav, die mit dieser erneuten Beteiligung der tecnet equity an einer jungen und innovativen Firma das Technologiekonzept Niederösterreichs bestätigt sieht: „Die innovativen Köpfe des Landes müssen genau dann weiter unterstützt werden, wenn ihre Ideen erste Erfolge bringen und sich die Märkte öffnen. Dann muss die richtige Finanzierungs- und Beratungsform bereit stehen und rasch reagiert werden. Das haben wir getan.“

Doris Agneter, Vorstand der tecnet equity ergänzt: „Wenn Innovation und Marktbedürfnis zusammenpassen, dann muss man investieren. Genau das haben wir bei nxtControl in Form von Risikokapital gemacht. Gemeinsam mit weiteren Finanzierungspartnern konnten wir so annähernd EUR 2 Mio. zur Verfügung stellen. So unterstützen wir mit Kapital und auch Know-how die erfolgreiche internationale Geschäftsentwicklung eines niederösterreichischen Unternehmens, das eine neue Marktlücke rasch erkannt und mit Innovation gefüllt hat.“

Das Unternehmen aus Leobersdorf bei Wiener Neustadt hat sich in den letzten zwei Jahren einen Namen mit innovativen, softwarebasierten Lösungen für Automatisierungsprozesse in der Industrie gemacht. Mit seinem intelligenten Angebot punktet nxtControl bereits in Österreich bei Herstellern von Steuerungssystemen, Maschinenbauern und Systemintegratoren – und zwar gerade jetzt, wo es auf Grund wirtschaftlicher Herausforderungen Prozesse zu optimieren gilt. Jürgen Ennöckl, Investment Manager der tecnet: „Daher wird nxtControl ab sofort den gesamten deutschsprachigen Markt ansprechen. Eine kräftige Finanzspritze in Form von Eigenkapital der tecnet equity hilft dabei.“

Kapital & Know-how

Dazu der Geschäftsführer von nxtControl, Horst Mayer: „Das Investment der tecnet equity ist die Grundvoraussetzung für unsere internationale Expansion – zum Erfolg braucht es aber noch mehr. Wir haben uns ganz speziell auch deswegen an tecnet equity gewendet, da hier eine große Erfahrung mit den Bedürfnissen junger Technologieunternehmen vorhanden ist. Davon profitieren wir genauso wie von der finanziellen Beteiligung. Denn ein professionell durchgeführter Markteintritt sichert uns den Wettbewerbsvorteil des First Movers.“

Kernstück des Unternehmens ist ein eigens entwickeltes Programm, das die Vorteile der neuen Industrienorm IEC 61499 voll zur Geltung bringt. Diese Norm ermöglicht es zwar industrielle Prozesse flexibler als je zuvor zu steuern, erhöht damit aber gleichzeitig auch den Aufwand zur Abstimmung zwischen unterschiedlichen Abschnitten der Prozesse. Genau diesen Aufwand reduziert die Software der nxtControl.

Horst Mayer zu den Vorteilen der gleichnamigen Software: „nxtControl ist eine Automatisierungssoftware für mehrteilige Industriesysteme. Sie erlaubt sowohl die Steuerung des Systems als auch die Visualisierung eines Prozesses durchzuführen. Zusätzlich können prozessrelevante Geräte unterschiedlicher Hersteller kombiniert werden – ohne zusätzliche Abstimmung. So ist auch der Austausch von Elementen untereinander möglich. Das spart natürlich enorme Zeit- und Geldressourcen.“

Kontakt:
tecnet equity Technologiebeteiligungs-Invest AG Mag. Jürgen Ennöckl
T +43 2742 9000 19303
E ennoeckl@tecnet.co.at

nxtControl GmbH
Arnold Kopitar
T +43 664 139 2170
E arnold.kopitar@nxtcontrol.com

tecnet equity Technologiebeteiligungs-Invest AG

ist ein auf innovative, technologieorientierte Unternehmen spezialisierter Venture Capital Fonds. Finanziert werden industrielle Technologien, Informations- und Kommunikationstechnologien, Life Sciences,

Materialwissenschaften und Umwelttechnologien. tecnet equity steht im Mittelpunkt des Technologiekonzepts des Landes Niederösterreich.

nxtControl GmbH

mit Sitz in Leobersdorf bei Wiener Neustadt entwickelt Software-Innovationen für die Steuerung und die Visualisierung von industriellen Prozessen, die auf der Industrienorm IEC 61499 basieren.