Kunden-News

Wissenschaft

2. September 2013

D_Nawi_219

Internationale Balzan Stiftung. Bekanntgabe der Balzan Preisträger 2013 am 9. September in Mailand

Mailand, 2. September 2013 – Die Preisträger der vier Balzan Preise 2013 für – Geschichte des Mittelalters

– Soziologie
– Quanteninformatik: Mechanismen und Kommunikation

– Infektionskrankheiten: Grundlagenforschung und klinische Aspekte

werden offiziell am Montag, dem 9. September 2013 um 18.00 Uhr in Mailand bei der Fondazione Corriere della Sera bekanntgegeben. Die Veranstaltung wird für die Öffentlichkeit zugänglich sein und findet im Buzzati-Saal, via Balzan 3, statt.

Nach einer Eröffnungsrede des Präsidenten der Internationalen Balzan Stiftung „Preis“, Bruno Bottai, wird der Präsident des Preisverleihungskomitees, Salvatore Veca, die Preisträger bekanntgeben und die Begründungen lesen.
Anschließend werden Hintergründe zu den vier Preisträgern von den folgenden Mitgliedern des Preisverleihungskomitees vorgestellt: Karlheinz Stierle, Dominique Schnapper, Luciano Maiani und Peter Suter.

Die Preisverleihungen finden jedes Jahr im November statt, wobei sich Rom und Bern als Verleihungsort abwechseln. In Rom erfolgt die Preisverleihung in Anwesenheit des italienischen Staatspräsidenten und in Bern in Anwesenheit eines Mitglieds des Bundesrates, üblicherweise des Vorstehers des Eidgenössischen Departements des Innern.

Die Preisverleihung 2013 wird in Bern stattfinden.

Die Preissumme der vier Balzan Preise beträgt je 750.000 Schweizer Franken. Die Hälfte des Preisgeldes muss für die Finanzierung von Forschungsprojekten im Fachgebiet des Preisträgers verwendet werden, vorzugsweise von jungen Wissenschaftlern und Forschern.

Die Internationale Balzan Stiftung wurde im Jahr 1957 gegründet und hat ihre Sitze in zwei Städten. Die Internationale Balzan Stiftung „Preis“ in Mailand, unter dem Vorsitz des Botschafters Bruno Bottai, bestimmt durch das Preisverleihungskomitee die Fachbereiche und wählt die Kandidaten aus. Die Internationale Balzan Stiftung „Fonds“ in Zürich, unter dem Vorsitz von Achille Casanova, verwaltet den Nachlass von Eugenio Balzan.

Hier können Sie Informationen downloaden: www.balzan.org Medienkontakte:

Deutsche und französische Schweiz
Kathrin Ott: Balzan Stiftung „Fonds“ – Zürich T +41 44 201 48 22 – balzan@balzan.ch

Deutschland und Österreich
Till Jelitto: PR&D – Public Relations für Forschung & Bildung – Wien

T +43 1 505 70 44 – jelitto@prd.at

Internationale Balzan Stiftung – Pressebüro: T +39 02 76002212 M +39 334 1687132 ufficio.stampa@balzan.it