Kunden-News

Forschung

16. Juni 2011

FH logo_4c Kopie

‚Europäische Nacht der Forschung – Österreich wird FIT für Forschung‘. Auf der PK: Intelligente Wearables – Prähistorische Medienoper – Handverlesende Biometrics

2011 findet die European Researchers‘ Night auch in Österreich statt. In einer internationalen Ausschreibung der EU konnte sich die FH St. Pölten mit einem Konzept zur Emotionalisierung von Forschung eindeutig behaupten. So wird die Nacht des 23. September 2011 ein multimediales Erlebnis an der Schnittstelle von Kunst – Wissenschaft – Lifestyle bieten, bei dem Jung & Alt Forschung sehen, hören, riechen, schmecken und erleben werden.

Erfahren Sie mehr über das Eventkonzept der FH St. Pölten, deren ExpertInnen für modernste Medientechnologie die University of Cambridge, UK und die Bauhaus Universität Weimar, D als Partner für die European Researchers‘ Night gewinnen konnten.

Ihre GesprächspartnerInnen sind:

Dr. Gabriela Fernandes Dr. Frederik Baker

Dr. Till C. Jelitto

Geschäftsführerin der FH St. Pölten

Wiss. Mitarbeiter des Museum of Archaeology & Anthropology, University of Cambridge & Dozent FH. St. Pölten
Managing Partner PR&D – Public Relations für Forschung & Bildung

Ort

Le Meridien, Raum „Happy Green“ Operring 13 – 15
1010 Wien

Zeit

Donnerstag 16. Juni 2011 09.30 Uhr

Während der Pressekonferenz werden bereits erste Highlights der Researchers‘ Night vorgestellt:

– Die anziehende Wirkung von „Wearables“ – Kleidung, die den Puls misst oder einfach super klingt. Erleben Sie den schenkelklopfenden Videotrailer zu den „Drumpants“.

– „Pitoti“ – die Rock Oper der anderen Art – die Bedeutung prähistorischer Steinritzungen mit innovativer Medientechnologie re-animiert und zur Medienoper mutiert.

– Handlesen wissenschaftlich – zukunftsweisende Technologien zur Identifikation des Venenmusters in Ihrer Hand verraten Ihnen – und anderen – wer Sie sind.

Um Anmeldung und Bekanntgabe von Interviewwünschen wird gebeten: Jacqueline Bogdanovic, T 01 / 505 70 44, E bogdanovic@prd.at