Kunden-News

Wissenschaft

1. März 2011

D_Gewi_79

Balzan Preise 2011. GESCHICHTE, AUFKLÄRUNG, BIOINFORMATIK UND ASTROPHYSIK

Mailand, 1. März 2011 – Das Preisverleihungskomitee der Internationalen Balzan Stiftung „Preis“ mit Sitz in Mailand und unter Vorsitz von Salvatore Veca hat die namhaftesten internationalen Kultur- und Wissenschaftseinrichtungen erbeten, Kandidatenvorschläge für folgende Themen der Balzan Preise 2011 zu unterbreiten:

– Geschichte des griechisch-römischen Altertums
– Die Zeit der Aufklärung
– Theoretische Biologie und Bioinformatik
– Das frühe Universum (von der Planckzeit zu den ersten Galaxien)

Die Kandidaturen – welche von Universitäten, Forschungsinstituten und Akademien bis zum 15. März 2011 eingereicht werden können – müssen den Grund für die Kandidatur, eine Aufstellung der wichtigsten veröf- fentlichten Arbeiten und ein vollständiges Curriculum vitae enthalten. Eigenkandidaturen sind nicht zulässig. Die Preisträger der vier Balzan Preise 2011 werden am 5. September 2011 offiziell in Mailand bekannt ge- geben.

Der Balzan Preis ist ein internationaler, jährlich ausgeschriebener Preis, mit dem besonders aktuelle, innova- tive und spezifische wissenschaftliche Leistungen in den Bereichen der Geistes- und Sozialwissenschaften und der Kunst sowie den Naturwissenschaften, der Physik, Mathematik und Medizin ausgezeichnet werden. Der Balzan Preis verfolgt das Ziel, die Wissenschaften in allen Wissensgebieten zu fördern.

Jeder Preis ist mit 750.000 Schweizer Franken dotiert. Die Preisträger sind dazu angehalten, die Hälfte dieses Betrages zur Finanzierung von Forschungsprojekten bereit zu stellen, die vorzugsweise von jungen Wissen- schaftlern geleitet werden sollten.

www.balzan.org

Internationale Balzan Stiftung – Pressebüro
+39 02 7600 2212 – Marcello Foresti +39 334 1687 132 – ufficio.stampa@balzan.it