Neuigkeiten

Presseaussendung

26. Mai 2011

pr&d_neu_v3

Der Wissenschaftsfonds FWF wird seine Wissenschaftskommunikation auch im laufenden und im nächsten Jahr durch die Agentur PR&D unterstützen lassen. Damit betreut "PR&D – Public Relations für Forschung & Bildung" den FWF nun bereits im achten Jahr.

Wissenschaftsfonds FWF setzt weiter auf Kommunikation durch PR&D

Der Wissenschaftsfonds FWF wird seine Wissenschaftskommunikation auch im laufenden und im nächsten Jahr durch die Agentur PR&D unterstützen lassen. Damit betreut „PR&D – Public Relations für Forschung & Bildung“ den FWF nun bereits im achten Jahr. Gemeinsam konnten bisher mehr als 2.100 nationale und internationale Medienberichterstattungen zu den Ergebnissen von FWF-geförderten Forschungsprojekten erzielt werden. Zusätzlich wurde im Jahr 2007 die Veranstaltungs-Serie „AM PULS“ erfolgreich etabliert. Diese wurde seitdem schon zwanzig Mal mit weit über 2.000 BesucherInnen abgehalten.

Der Wissenschaftsfonds FWF ist Österreichs zentrale Einrichtung zur Förderung der Grundlagenforschung. Neben der Förderung in „harter Münze“ unterstützt der FWF die Scientific Community auch durch die Kommunikation herausragender Forschungsergebnisse in nationalen und internationalen Fach- und Breitenmedien.

Seit dem Jahr 2003 wird der FWF dabei von der Agentur „PR&D – Public Relations für Forschung & Bildung“ unterstützt. Die Agentur hat mit über 9.000 Medienkontakten aus den Bereichen Wissenschaft & Wirtschaft den größten diesbezüglichen Medienverteiler in Österreich, der sowohl nationale wie auch internationale Medien umfasst. Nun hat sich der FWF entschieden, PR&D auch im laufenden und nächsten Jahr mit dieser Aufgabe zu betrauen. Dazu der Leiter der Öffentlichkeitsarbeit des FWF, Stefan Bernhardt: „Unsere Projekte spannen einen breiten thematischen Bogen. Von Atomphysik bis hin zu Zebrafischen. Das stellt an die Aufbereitung dieser Themen für die Öffentlichkeit und die gezielte Ansprache der Medien außergewöhnliche Anforderungen und diesen Anforderungen entspricht PR&D im besonderen Maße“.

Im Rahmen der gemeinsamen Medienarbeit konnten so bisher über 2.100 Berichterstattungen in über 35 Ländern erzielt werden. Zusätzlich wurde im Jahr 2007 die gemeinsame Veranstaltungs-Serie „AM PULS“ etabliert, die seitdem über 2.000 ZuhörerInnen aller Bevölkerungsschichten zum Teil erstmals über Grundlagenforschung und ihre Bedeutung im Alltag informiert hat.

Dr. Till C. Jelitto, Managing Partner von PR&D, meint zu dem erneuten Vertrauensbeweis des FWF: „Es ist eine ganz besondere Aufgabe für eine so respektierte Organisation wie den Wissenschaftsfonds FWF tätig sein zu dürfen. Er ermöglicht uns einige der spannendsten Themen aus der österreichischen Wissenschafts-Szene national und international bekannter zu machen. Eine Aufgabe, die nicht nur viel Spaß macht, sondern in einem internationalen Wettbewerb um Köpfe und Kapital auch immer notwendiger erscheint.“

Kontakt:

PR&D – Public Relations für Forschung & Bildung
Campus Vienna Biocenter 2
1030 Wien
T +43 / 1 / 505 70 44
E contact@prd.at
W http://www.prd.at