Neuigkeiten

Presseaussendung

26. Februar 2009

pr&d_neu_v3

Der Nationalpark Hohe Tauern leistet zur Erforschung des Naturraums wichtige Beiträge – das will er nun auch stärker zeigen und hat zu diesem Zweck die Agentur PR&D mit der Organisation einer Pressereise für nationale und internationale Fachjournalisten beauftragt.

Natur statt Labor – Nationalpark Hohe Tauern setzt bei Wissenschafts-Kommunikation auf PR&D

Der Nationalpark Hohe Tauern leistet zur Erforschung des Naturraums wichtige Beiträge – das will er nun auch stärker zeigen und hat zu diesem Zweck die Agentur PR&D mit der Organisation einer Pressereise für nationale und internationale Fachjournalisten beauftragt. Damit nutzt der Nationalpark die guten Kontakte der Wiener Agentur zu Wissenschaftsjournalisten im In- und Ausland und deren Know- how zur Kommunikation wissenschaftlicher Themen. Die Pressereise wird den Journalisten einen Einblick in aktuelle Naturraum-Forschungsprojekte, die zum Erhalt des einmaligen Lebensraums Hohe Tauern beitragen, geben.

Forschung muss keineswegs immer im Labor oder der Bibliothek stattfinden, manche Fragestellungen erfordern einen gänzlich anderen Arbeitsplatz. Bei den Forschungsprojekten des Nationalparks Hohe Tauern liegt der Arbeitsplatz oftmals direkt in der freien Natur. Die hier tätigen Forscher sind häufig im Gelände unterwegs, um von hier aus die Flora und Fauna des größten Schutzgebiets der Alpen zu erforschen und damit einen Beitrag zum Schutz und zur Erhaltung dieses faszinierenden Naturraums zu leisten.

Dass der Nationalpark damit nicht nur ein attraktives und beliebtes touristisches Urlaubsziel, sondern auch eine wichtige Forschungsstätte ist, war bislang kaum bekannt. Darum hat der Nationalpark Hohe Tauern nun Fachjournalisten zu einer Reise durch die Wissenschaftswelten des Nationalparks eingeladen und die Wiener Agentur PR&D – Public Relations für Forschung & Bildung mit der Organisation der Pressereise betraut. Dazu DI Hermann Stotter, Direktoriumsvorsitzender Nationalpark Hohe Tauern: „Die Agentur PR&D ist aufgrund ihrer etablierten Kontakte zu Wissenschaftsjournalisten und ihres Know-hows in der Kommunikation wissenschaftlicher Themen die richtige Agentur für uns. Bisher wurde die Forschung des Nationalparks von der Öffentlichkeit nicht in dem Ausmaß wahrgenommen, wie andere Attraktionen des Nationalparks. PR&D unterstützt nun unsere Aktivitäten dies nachhaltig zu ändern.“

Dr. Till C. Jelitto, Managing Partner von PR&D, ergänzt: „Nationalparks leisten wertvolle Beiträge zur Erhaltung besonders schützenswerter Naturräume. Diese finden in verschiedenen Formen statt, wobei die Forschung einen ganz wesentlichen Beitrag leistet und die vielen anderen Schutzmaßnahmen auf eine fundierte Basis stellt. Wir freuen uns sehr über das Vertrauen des Nationalparks Hohe Tauern diesen bei der Kommunikation von dessen überaus bedeutsamen Forschungsaktivitäten unterstützen zu dürfen.“

Rückfragen:
PR&D – Public Relations für Forschung & Bildung Campus Vienna Biocenter 2
1030 Wien
T +43 / 1 / 505 70 44
E contact@prd.at
W http://www.prd.at