Neuigkeiten

Presseaussendung

3. Mai 2011

pr&d_neu_v3

Der Nationalpark Hohe Tauern lässt die Zeichen des Klimawandels in seinen Gebieten nicht unbeachtet. Die wissenschaftlichen Projekte, die zu deren Erforschung initiiert wurden, will der Nationalpark nun öffentlichkeitswirksam präsentieren.

Klimaforschung im Klimawandel – Nationalpark Hohe Tauern betraut PR&D zum dritten Mal mit Wissenschafts-Kommunikation

Wien / Matrei in Osttirol, 3. Mai 2011 – Der Nationalpark Hohe Tauern lässt die Zeichen des Klimawandels in seinen Gebieten nicht unbeachtet. Die wissenschaftlichen Projekte, die zu deren Erforschung initiiert wurden, will der Nationalpark nun öffentlichkeitswirksam präsentieren. Bereits zum dritten Mal engagiert er deshalb die Agentur PR&D – Public Relations für Forschung & Bildung. Sie ist auch heuer wieder mit der Organisation einer Pressereise für nationale und internationale Fachjournalisten beauftragt – diesmal zum Thema Klimaerwärmung.

Mit der Erforschung der ersten Zeichen des Klimawandels leistet der Nationalpark Hohe Tauern einen wesentlichen Beitrag zum Schutz und zum Verständnis dieses faszinierenden Naturraums. Um dies zu kommunizieren, lädt der Nationalpark Hohe Tauern auch diesen Juni wieder 8-10 Fachjournalisten zu einer Reise durch seine Forschungswelten ein. Wie in den vergangenen zwei Jahren wurde die Wiener Agentur PR&D – Public Relations für Forschung & Bildung mit der Organisation der Pressereise betraut. Mit Hilfe der auf wissenschaftlich anspruchsvolle Themen spezialisierten Agentur wurden so bereits 22 Journalisten aus dem deutschsprachigen Raum in den Nationalpark eingeladen. Während im Jahr 2009 Naturraum-Forschungsprojekte vorgestellt wurden, stand 2010 das Bildungs- und Besuchermanagement im Fokus. Dazu Mag. Helene Mattersberger, PR-Beauftragte des Nationalparks Hohe Tauern: „Durch die Betreuung von PR&D in den Vorjahren hat das breite Spektrum unserer Tätigkeiten öffentlich verstärkt Aufmerksamkeit erhalten. Der Nationalpark ist nun auch als Forschungs- und Bildungsstätte bekannter. Aufgrund dieser Erfolge vertrauen wir auch heuer wieder auf die Kommunikations-Expertise von PR&D und setzen auf ihre Kontakte zu Wissenschaftsjournalisten im In- und Ausland.“

Dr. Till C. Jelitto, Geschäftsführer von PR&D, über das erneute Engagement: „Die Betreuung dieser Institution, die so umfassend zur Erforschung schützenswerter Naturräume beiträgt, ist für uns eine besonders spannende Aufgabe. Wir freuen uns sehr, den Nationalpark Hohe Tauern auch im dritten Jahr bei der Kommunikation von dessen überaus bedeutsamen Forschungsaktivitäten unterstützen zu dürfen. Das ist ein toller Vertrauensbeweis.“

Informationen zur Pressereise: http://www.hohetauern.at/pressereise

Rückfragen und Anmeldungen:
Mag. Raphaela Spadt
PR&D – Public Relations für Forschung & Bildung Mariannengasse 8
1090 Wien
T+43/1/5057044
E spadt@prd.at
W http://www.prd.at