Neuigkeiten

Presseaussendung

27. Februar 2008

pr&d_neu_v3

Die auf Wissenschaftskommunikation spezialisierte Wiener Agentur PR&D gründet eine eigene Geschäftseinheit für ihre Kunden aus dem Bildungsbereich.

Mit Bildung geht’s voran: PR&D gründet neue Business-Unit

Wien, am 27. Februar 2008 – Die auf Wissenschaftskommunikation spezialisierte Wiener Agentur PR&D gründet eine eigene Geschäftseinheit für ihre Kunden aus dem Bildungsbereich. Das Unternehmen folgt damit der wachsenden Nachfrage nach PR- Dienstleistungen in diesem zunehmend kompetitiven Markt. Leiterin der neuen Unit wird Mag. Petra Andrea Rotheneder.

Aufgrund der europaweiten Harmonisierung des Bildungswesens (Bologna-Prozess), der internationalen Leistungsvergleiche und neuer Anbieter sind Bildungseinrichtungen gefordert, ihre Aus- und Weiterbildungsangebote aktiver zu kommunizieren. Dabei setzen sie neben der klassischen Werbung immer stärker auf zielgerichtete PR-Maßnahmen. Die Wiener PR-Agentur PR&D unterstützt diese Institutionen nun mit maßgeschneiderter Öffentlichkeitsarbeit. Die Kompetenzen wurden dafür in der neuen Unit gebündelt. Dr. Till C. Jelitto, MBA geschäftsführender Gesellschafter der PR&D: „Seit sieben Jahren beraten wir Forschungsunternehmen und Hochschulen bei der Kommunikation ihrer wissenschaftlichen Leistungen. In der Vergangenheit wurden wir von letzteren zunehmend auch um Unterstützung bei der Kommunikation ihres Bildungsangebots gebeten. Unser Leistungsportfolio für den Bereich Forschung ergänzte ideal die Ansprüche der Kunden an die Kommunikation ihrer Lehrtätigkeit. Diese Synergie wollen wir nun stärker nutzen und haben daher einen eigenen Geschäftsbereich ‚Bildung‘ etabliert. Zur Stärkung der Visibility dieser Entwicklung wurde unser Firmenname nun auch ergänzt zu PR&D – Public Relations für Forschung & Bildung.“

Leiterin der neuen Unit ist Mag. Petra Andrea Rothender (37), die zuletzt als Senior Consultant bei Ogilvy Public Relations tätig war. Sie kann sich bereits über einen Neukunden freuen: „Die FH St. Pölten hat uns gebeten, in einem zwölf Monate dauernden Prozess die wissenschaftlichen Mitarbeiter eines gesamten Departments für den Nutzen und die Notwendigkeiten der Public Relations zu sensibilisieren und ihnen die entsprechenden Fähigkeiten durch gemeinsame Medienarbeit zu vermitteln.“

Kontakt:
Dr. Till C. Jelitto
PR&D – Public Relations für Forschung & Bildung
Campus Vienna Biocenter 2
1030 Wien
T 01 / 505 70 44
E jelitto@prd.at
W www.prd.at

Fotowünsche richten Sie bitte an Mag. Michaela Fritsch unter 01 / 505 70 44.