Neuigkeiten

Presseaussendung

10. Februar 2015

pr&d_neu_v3

Der Wissenschaftsfonds FWF vertraut für den Ausbau der populären Veranstaltungsreihe AM PULS weiterhin auf die Expertise der Wiener Agentur PR&D – Public Relations für Forschung & Bildung.

Agentur PR&D und FWF kräftigen „Herzschlag“ für Gesellschaft

AM PULS: Wissenschaftsfonds FWF und PR&D erweitern Veranstaltungsreihe

Wien, 10. Februar 2015 – Der Wissenschaftsfonds FWF vertraut für den Ausbau der populären Veranstaltungsreihe AM PULS weiterhin auf die Expertise der Wiener Agentur PR&D – Public Relations für Forschung & Bildung. Ab ihrer 43. Ausgabe bekommt die Reihe AM PULS, die einem breiten Publikum die Grundlagenforschung in Österreich näherbringt, mit dem Theater Akzent eine neue Location. So wird das beliebte Format für noch mehr Menschen zugänglich. Das bewährte Konzept von AM PULS bleibt dabei gleich, genauso wie der freie Eintritt.

Die langjährige Veranstaltungsreihe AM PULS liegt Österreichs größtem Fonds zur Unterstützung der Grundlagenforschung, dem Wissenschaftsfonds FWF, am Herzen. Das steigende Interesse an informativen Wissenschaftsvorträgen veranlasste den FWF dazu, AM PULS in das Theater Akzent zu verlegen, wo nun doppelt so viele TeilnehmerInnen Platz finden. Seit dem Beginn im Jahr 2007 ist die auf Science-PR spezialisierte Agentur PR&D als Kooperationspartner dabei und für die Koordination und Organisation verantwortlich. Dazu Dr. Till C. Jelitto, Managing Partner von PR&D: „Wir freuen uns, dass AM PULS seit Jahren auf ein so großes gesellschaftliches Interesse trifft. Dank des FWF werden zukünftig jedes Mal über 450 Wissenschafts-Interessierte dabei sein können.“

Am erfolgreichen Konzept ändert sich nichts: Ein Brückenschlag von der Grundlagenforschung zur Anwendung macht die Bedeutung von Wissenschaft auch für Laien greifbar. „Dass wir 2016 die 50. Ausgabe feiern werden, zeigt den großen Zuspruch, den AM PULS von der Öffentlichkeit und den WissenschafterInnen erfährt. Deshalb haben wir uns auch entschlossen, dieses erfolgreiche Wissenschaftskommunikationsformat einem größeren Auditorium zugänglich zu machen – und weiterhin auf die bewährte Unterstützung von PR&D zu setzen“, so Marc Seumenicht, Leiter der Öffentlichkeitsarbeit des FWF. Die Themenvielfalt von AM PULS spiegelt die Vielseitigkeit der vom FWF geförderten Projekte wider und reicht von Kometenlandung bis zu Menschenrechten. Der erste Vortragsabend in den neuen Räumlichkeiten findet unter dem Titel „CSI Austria“ statt.
Link: http://www.fwf.ac.at/de/service/kalender/veranstaltung/kid/20150218-252/

Foto auf Anfrage verfügbar. Rückfragen:

PR&D – Public Relations für Forschung & Bildung, Mariannengasse 8, 1090 Wien, T +43 / (0)1 / 505 70 44, E contact@prd.at, W http://www.prd.at