Neuigkeiten

Presseaussendung

1. April 2014

pr&d_neu_v3

Der Nationalpark Hohe Tauern holt sich bereits zum 6. Mal in Folge Unterstützung bei PR&D: Gemeinsam mit der Agentur für Wissenschaftskommunikation wird die jährliche Pressereise in den Nationalpark umgesetzt.

Nationalpark Hohe Tauern: Etat geht zum 6. Mal an PR&D

Wien / Matrei in Osttirol, 1. April 2014 – Der Nationalpark Hohe Tauern holt sich bereits zum 6. Mal in Folge Unterstützung bei PR&D: Gemeinsam mit der Agentur für Wissenschaftskommunikation wird die jährliche Pressereise in den Nationalpark umgesetzt. Ziel der Initiative ist es, die Forschungsprojekte des Nationalparks erlebbar zu machen, Einblick in die Fortschritte zu geben und Medienvertreter so für aktuelle Fragestellungen in Verbindung mit dem Nationalpark zu sensibilisieren. Dazu nutzt der Nationalpark die gute Vernetzung von PR&D mit Wissenschaftsjournalisten im In- und Ausland sowie deren Know-how zur breitenwirksamen Kommunikation komplexer Inhalte.

In zahlreichen Forschungsprojekten leistet der Nationalpark Hohe Tauern einen wesentlichen Beitrag zum Verständnis seines Natur- und Lebensraums. Damit muss dieser nicht hinter’m Berg halten und veranstaltet jährlich eine Pressereise für rund 10 Journalisten aus dem deutschsprachigen Raum. Bereits knapp 60 Journalisten haben in den letzten fünf Jahren an der Reise teilgenommen. Schwerpunkte lagen dabei auf unterschiedlichsten Themengebieten wie Gletscher, Biodiversität, Klima, Bildungs- und Besuchermanagement sowie Naturraum-Forschung allgemein.

Dass diese sehr wichtigen Themengebiete bis vor wenigen Jahren in der öffentlichen Wahrnehmung des Nationalparks eine eher untergeordnete Rolle spielten, weiß der derzeitige Direktoriumsvorsitzende DI Hermann Stotter: „Wir sehen immer wieder, dass die Forschung des Nationalparks von der Öffentlichkeit nicht in dem Ausmaß wahrgenommen wird wie andere Attraktionen und Tätigkeiten des Nationalparks. Unter anderem arbeiten wir – gemeinsam mit PR&D – nun bereits im 6. Jahr daran, dies sukzessive und nachhaltig zu ändern und können bereits eine stark zum Positiven veränderte Wahrnehmung in der Öffentlichkeit beobachten. Zu dieser positiven Entwicklung beigetragen haben unsere wissenschaftlichen Pressereisen. In PR&D haben wir eine kompetente Agentur gefunden, welche durch ihre etablierten Kontakte sowie Kommunikations-Expertise zur Bearbeitung sehr komplexer Forschungsgebiete wesentlich dazu beiträgt, die richtigen und hochrangigen Journalisten für unsere Pressereisen anzusprechen und zu begeistern.“

Till C. Jelitto, Managing Partner von PR&D, über die langjährige Zusammenarbeit: „Forschung dient als Basis, um die Erhaltung so einzigartiger Lebensräume wie des

Nationalparks Hohe Tauern zu gewährleisten. Dass wir diese Basis auch dieses Jahr wieder sichtbar machen dürfen, ist eine sehr spannende und reizvolle Aufgabe und freut uns sehr.“

Foto auf Anfrage verfügbar.

Rückfragen:
PR&D – Public Relations für Forschung & Bildung Mariannengasse 8
1090 Wien
T +43 / (0)1 / 505 70 44
E contact@prd.at
W http://www.prd.at