Neuigkeiten

Presseaussendung

21. Februar 2011

pr&d_neu_v3

Auch 2011 hat die Fachhochschule St. Pölten die Agentur PR&D - Public Relations für Forschung & Bildung mit der Medienarbeit für ihre Forschungsbereiche betraut.

FH St. Pölten: Erfolgreicher Auftritt dank Forschungs-Kommunikation von PR&D

Fachhochschule St. Pölten setzt auch 2011 auf die erfolgsbringende Öffentlichkeitsarbeit von PR&D

Wien / St. Pölten, 21. Februar 2011 – Auch 2011 hat die Fachhochschule St. Pölten die Agentur PR&D – Public Relations für Forschung & Bildung mit der Medienarbeit für ihre Forschungsbereiche betraut. Da die bisherige Kommunikationsarbeit durch PR&D bereits zu greifbaren wirtschaftlichen Erfolgen geführt hat, wurde das Maßnahmenpaket, wie auch schon 2010, erneut umfangreich gestaltet. Dadurch wird auch in Zukunft sichergestellt, dass die Forschungsleistungen der FH St. Pölten national als auch international wahrgenommen und Beziehungen im wirtschaftlichen Bereich weiterhin angeregt werden.

Die Fachhochschule St. Pölten vereint qualitätsvolle Ausbildung mit hochwertiger, angewandter Forschung. Bereits seit Jahren wird hier in den drei Departments „Technologie“, „Wirtschaft“ und „Gesundheit & Soziales“ intensiv geforscht und damit ein wertvoller Beitrag für die österreichische Forschungslandschaft geleistet.

Damit diese Forschungs- und Entwicklungsarbeiten wahrgenommen werden und zu konkreten Wirtschaftserfolgen führen, setzt die Fachhochschule auf professionelle Vermarktung ihrer Forschungsleistungen. Dabei wird auf Grund der bisherigen Erfolge nun, wie in den drei vorhergehenden Jahren, die Zusammenarbeit mit der Agentur PR&D – Public Relations für Forschung & Bildung weitergeführt. Diese unterstützt die Fachhochschule mit einem breiten Maßnahmenpaket, das die Ergebnisse der laufenden Forschungsaktivitäten an die breite Öffentlichkeit trägt und die Positionierung der Fachhochschule St. Pölten als leistungsfähige Forschungsanbieterin auch im Ausland stärkt. So leistet die Agentur auch einen signifikanten Beitrag zur Wahrnehmung der Fachhochschule im gesamten europäischen Hochschulraum.

Im letzten Jahr gelang es der Agentur, den messbaren Output ihrer Aktivitäten für die FH St. Pölten deutlich zu erhöhen. Eine Steigerung von 25% an Berichterstattungen konnte verzeichnet werden. Dies zum Anlass, hat PR&D für ihre strategische Medienarbeit erneut ein Budget in Höhe des Vorjahres zur Verfügung gestellt bekommen. Dr. Gabriela Fernandes, Geschäftsführerin der FH St. Pölten dazu: „Die letzten Jahre haben uns gezeigt, dass diese speziell auf Forschung fokussierte Kommunikation einen deutlichen Mehrwert für uns bedeutet. Die kompetente Darstellung unserer F&E-Leistungen in der Öffentlichkeit hat unter anderem auch zu konkreten Kontakten im wirtschaftlichen Bereich geführt – ein sehr positiver Erfolg!“

Der Geschäftsführer der PR&D, Dr. Till C. Jelitto, zum Wert der Forschungs-Kommunikation für die Fachhochschule: „Oftmals ist die effiziente Kommunikation guter Forschungsleistung der letzte noch notwendige Schritt zur erfolgreichen wirtschaftlichen Anwendung. Wir freuen uns, dass wir auch in diesem Jahr diesen Schritt gemeinsam mit der FH St. Pölten gehen dürfen.“

Rückfragen:
PR&D – Public Relations für Forschung & Bildung Mariannengasse 8
1090 Wien
T +43 / (0)1 / 505 70 44
E contact@prd.at
W http://www.prd.at