Themen aus
Forschung und Bildung
verdienen
Aufmerksamkeit.

Wir schaffen sie.

Kunden-News

27. Dezember 2017

Verbesserte Ernährung für sehr leichte Frühchen:

In der Frühgeborenen-Station des Wiener Allgemeinen Krankenhauses wurden, unterstützt vom Wissenschaftsfonds FWF, zwei Varianten intravenöser Ernährung verglichen. Die Studie konnte bei sehr leichten Babys im Brutkasten keine Verbesserung in Hinblick auf Gallenkomplikationen zeigen, wohl aber reifere Gehirnströme.   Komplikationen sind gleichsam täglich Brot in der Neonatologie. Wenn ein Baby viel zu früh auf die Welt […]

News lesen

 
Aktuelles aus Facebook Facebook

23.01.18

PR&D - Public Relations für Forschung & Bildung

Dienstag, 27. 02. 2018 • 18.00 Uhr • Theater Akzent • Freier Eintritt! • Getränke & Networking ab ca. 19:30 Uhr • Barrierefrei • Gebärdensprach-Dolmetsch-Service
___________________________________________________

„Am Puls“ liefert Erkenntnisse aus der Grundlagenforschung aus erster Hand und verknüpft diese mit der täglichen Praxis. Gemeinsam mit dem Publikum diskutieren in dem beliebten Wissenschaftsformat anerkannte Forscherinnen und Forscher sowie renommierte Persönlichkeiten relevante gesellschaftliche Fragestellungen.

Am Puls #58
Habsburgs letzter Krieg - Bilder zwischen Propaganda und Aufklärung

Vortragende:

Dr. Hannes Leidinger

Er erläutert, dass der Erste Weltkrieg in der Filmgeschichte als Zäsur gilt, als ein Ereignis, welches das Kino in völlig neue Bahnen lenkte. Doch seine Forschung in Bezug auf Österreich-Ungarn zeigt ein vielschichtiges Bild. Basis seiner Arbeit waren dabei Film-Produktionen aus dem gesamten k.u.k.-Gebiet. Abschließend spricht er über die verschiedenen internationalen Sichtweisen auf filmische Erinnerungen an den Ersten Weltkrieg.

Dr. Anton Holzer

Der Fotohistoriker wirft einen Blick hinter die Kulissen des ersten großen Medienkriegs der Geschichte, des Ersten Weltkriegs. Er beleuchtet den Arbeitsalltag der Kriegsfotografen und zeigt, wie Fotografien im Propagandakrieg verwendet wurden. Er erzählt, wie angeblich echte Kampfszenen tatsächlich bei Übungen, nach einer Schlacht oder gar bei Spielfilmproduktionen in der Nachkriegszeit entstanden und wie diese ikonischen Szenen unser Bild des Krieges bis heute prägen.

Moderation:

Birgit Dalheimer
Wissenschaftsjournalistin, Ö1

___________________________________________________

Anmeldung erforderlich an Réka Ficsór unter der Rufnummer 01/505 70 44 oder der E-Mail ficsor@prd.at.
Für Rückfragen stehen wir Ihnen selbstverständlich gerne zur Verfügung.
___________________________________________________

Wissenschaftsfonds (FWF):
www.fwf.ac.at/

„Am-Puls“-Einladungsverteiler:
prd.at/anmeldebereich-zu-veranstaltung/

Am Puls Nr.58: Habsburgs letzter KriegFebruar 27, 2018, 6:00pmTheater AkzentDienstag, 27. 02. 2018 • 18.00 Uhr • Theater Akzent • Freier Eintritt! • Getränke & Networking ab ca. 19:30 Uhr • Barrierefrei • Gebärdensprach-Dolmetsch-Service
___________________________________________________

„Am Puls“ liefert Erkenntnisse aus der Grundlagenforschung aus erster Hand und verknüpft diese mit der täglichen Praxis. Gemeinsam mit dem Publikum diskutieren in dem beliebten Wissenschaftsformat anerkannte Forscherinnen und Forscher sowie renommierte Persönlichkeiten relevante gesellschaftliche Fragestellungen.

Am Puls #58
Habsburgs letzter Krieg - Bilder zwischen Propaganda und Aufklärung

Vortragende:

Dr. Hannes Leidinger

Er erläutert, dass der Erste Weltkrieg in der Filmgeschichte als Zäsur gilt, als ein Ereignis, welches das Kino in völlig neue Bahnen lenkte. Doch seine Forschung in Bezug auf Österreich-Ungarn zeigt ein vielschichtiges Bild. Basis seiner Arbeit waren dabei Film-Produktionen aus dem gesamten k.u.k.-Gebiet. Abschließend spricht er über die verschiedenen internationalen Sichtweisen auf filmische Erinnerungen an den Ersten Weltkrieg.

Dr. Anton Holzer

Der Fotohistoriker wirft einen Blick hinter die Kulissen des ersten großen Medienkriegs der Geschichte, des Ersten Weltkriegs. Er beleuchtet den Arbeitsalltag der Kriegsfotografen und zeigt, wie Fotografien im Propagandakrieg verwendet wurden. Er erzählt, wie angeblich echte Kampfszenen tatsächlich bei Übungen, nach einer Schlacht oder gar bei Spielfilmproduktionen in der Nachkriegszeit entstanden und wie diese ikonischen Szenen unser Bild des Krieges bis heute prägen.

Moderation:

Birgit Dalheimer
Wissenschaftsjournalistin, Ö1

___________________________________________________

Anmeldung erforderlich an Réka Ficsór unter der Rufnummer 01/505 70 44 oder der E-Mail ficsor@prd.at.
Für Rückfragen stehen wir Ihnen selbstverständlich gerne zur Verfügung.
___________________________________________________

Wissenschaftsfonds (FWF):
www.fwf.ac.at/

„Am-Puls“-Einladungsverteiler:
prd.at/anmeldebereich-zu-veranstaltung/
... See MoreSee Less

Am Puls Nr.58: Habsburgs letzter Krieg
Aktuelle Veranstaltungen

AM PULS Nr. 58

Habsburgs letzter Krieg –

Bilder zwischen Propaganda und Aufklärung

 

ap-schriftzug

Dienstag, 27. 02. 2018 • 18.00 Uhr

Kunden-News

27. Dezember 2017

Verbesserte Ernährung für sehr leichte Frühchen:

In der Frühgeborenen-Station des Wiener Allgemeinen Krankenhauses wurden, unterstützt vom Wissenschaftsfonds FWF, zwei Varianten intravenöser Ernährung verglichen. Die Studie konnte bei sehr leichten Babys im Brutkasten keine Verbesserung in Hinblick auf Gallenkomplikationen zeigen, wohl aber reifere Gehirnströme.   Komplikationen sind gleichsam täglich Brot in der Neonatologie. Wenn ein Baby viel zu früh auf die Welt […]

News lesen

Kunden-News

18. Dezember 2017

Unbedingt, Ernst Toller:

Ernst Toller war Revolutionär, Literat, Politiker und ein unermüdlicher Briefschreiber. Die gesammelte Korrespondenz zwischen 1915 und 1939 ist nun, unterstützt durch den Wissenschaftsfonds FWF, editiert und kommentiert worden. Sie öffnet ein Zeitfenster von 24 Jahren in Zeiten radikalen Umbruchs. Direkt und unumwunden – So ist der deutsche Schriftsteller und Dramatiker Ernst Toller (1893-1939) und so […]

News lesen

Kunden-News

11. Dezember 2017

Von der Angst zur Annäherung:

Eine Salzburger Forschergruppe um die Psychologin Eva Jonas untersucht die neuropsychologischen Mechanismen, die hinter existenziellen Ängsten stecken. Was genau in dem Prozess zwischen Bedrohung und Verteidigung passiert, steht im Fokus einer aktuellen Studie, die vom Wissenschaftsfonds FWF gefördert wird.    Es ist ein interessantes Phänomen: Der Klimawandel wird immer deutlicher, die Bedrohung wächst und eigentlich […]

News lesen

Kunden-News

4. Dezember 2017

Klima-Maßnahmen beeinträchtigen Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen nicht:

Ein Forscherteam vom Österreichischen Institut für Wirtschaftsforschung (WIFO) untersuchte in einem vom Wissenschaftsfonds FWF finanzierten Projekt, wie sich Klimaschutzmaßnahmen auf Unternehmen auswirken. Der Einfluss auf die Wettbewerbsfähigkeit erwies sich dabei als vernachlässigbar, während die Wirksamkeit für die Umwelt bestätigt wurde.    Die Zeit wird knapp: Erst kürzlich stellte die UNO fest, dass die Maßnahmen des […]

News lesen

Kunden-News

29. November 2017

Wiener Wissenschafter entlocken Umwelt-Pilz Geheimnisse:

Molekularbiologische Analyse mit modernsten Geräten der Universität für Bodenkultur Wien entdeckt Gen-Transfer von Bakterien – und viel Stress!   Wien, 29. November 2017 – Ein Pilz, der einen umweltschädlichen Kohlenwasserstoff abbaut, kann dies dank Genen, die er von Bakterien übernommen hat – und gerät dabei gehörig unter Stress. Dies sind die herausragenden Forschungsergebnisse einer Gruppe […]

News lesen

Kunden-News

27. November 2017

HIV-Infektion: Der kurze Moment des richtigen Augenblicks:

Doris Wilflingseder untersucht in einem vom Wissenschaftsfonds FWF geförderten Projekt die Anfangsstadien der Ansteckung – den Zeitpunkt, zu dem das HI-Virus vom Immunsystem noch gestoppt werden könnte.    „Seit über 30 Jahren wird das HI-Virus erforscht“, sagt Doris Wilflingseder, und seit dieser Zeit entzieht es sich einer effektiven Behandlung. „Das Virus mutiert unglaublich schnell, es […]

News lesen

Kunden-News

20. November 2017

Ein Protein zeigt höhere Brustkrebs-Sterblichkeit:

An der Medizinischen Universität Graz wurde, unterstützt vom Wissenschaftsfonds FWF, ein Biomarker für Brustkrebs mit schlechten Heilungschancen gefunden und gleich zwei praktikable Nachweismethoden für Gewebeproben entwickelt.    Brustkrebs ist der häufigste bösartige Tumor bei Frauen weltweit. In Österreich erkranken knapp 5.500 Frauen jährlich an dieser Krebsart und 1.500 sterben trotz Früherkennung daran. Wenn ein Knoten […]

News lesen

Kunden-News

13. November 2017

Ein neuer Blick auf das Leben im arktischen Meer:

Die Wiener Biologin Renate Degen arbeitet daran, erstmalig ein genaues Bild der Biologie des Meeresbodens der Arktis zu erstellen. Mit Unterstützung des FWF führt sie dazu die Daten internationaler Forschungsgruppen in einem neuen Modell zusammen.    Die Arktis ist einer der faszinierendsten und am wenigsten erforschten Lebensräume der Erde. Ihre Größe und ihre Unwirtlichkeit erschweren […]

News lesen

Kunden-News

6. November 2017

Sprachenstreit im Trommelfeuer:

Elf Regimentssprachen und unzählige Dialekte: Die Armee der Habsburgermonarchie war ein Sprach-Babylon. Die Historikerin Tamara Scheer untersuchte in einem vom Wissenschaftsfonds FWF geförderten Projekt, wie Kaiser, Armee, Soldaten und Heeresbürokratie mit der Vielsprachigkeit umgingen. Ihr Resümee: Phantasievoll und flexibel.   Wer Deutsch spricht, steht loyal zu Österreich. Das klingt vertraut. Und ist doch alt. Mehr […]

News lesen